Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Europäische Ethnologie | Das Institut | Aktuelles | [Stellenangebot] Wissenschaftliche Mitarbeiter:in, Historiker:in (m/w/d)

[Stellenangebot] Wissenschaftliche Mitarbeiter:in, Historiker:in (m/w/d)



Drittmittelfinanzierung befristet bis 31.03.2029
Arbeitszeit vorauss. 80 v. H. d. regelm. Arbeitszeit
Vergütung E 13 TV-L HU
Kennziffer DR/070/24
Beginn und Ender der Bewerbungsfrist 05.06.24 - 26.06.24

 

Aufgabengebiet

 

  • wiss. Dienstleistungen im ERC-Projekt PLUNDERED LIVES
  • Post-Doc Historiker*in in einer Forschungsgruppe zu Raub und Enteignung in Ostmitteleuropa im Zusammenhang mit dem Holocaust mit einem Fokus auf moderne belarussische Geschichte und Expertise in Oral History
  • Verantwortung für die Durchführung von Feldforschung und Archivrecherchen an verschiedenen Orten in Belarus
  • Verfassung einer wissenschaftlichen Monographie zu Raub und Enteignung im Zusammenhang mit dem Holocaust

 

Anforderungen

 

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und Promotion in Geschichte
  • starker Fokus auf jüdischen Studien und materieller Kultur, insbesondere die Frage von Raub und Enteignung im Zusammenhang mit dem Holocaust, nachgewiesen durch Veröffentlichungen
  • mehrjährige Berufserfahrung in Oral History und Erfahrung mit den Methoden anthropologischer Feldforschung
  • Erfahrung in der Recherche in belarussischen staatlichen Archiven
  • muttersprachliche belarussische und russische Sprachkenntnisse
  • fortgeschrittene Polnischkenntnisse
  • Erfahrung in multidisziplinärer Zusammenarbeit

 

Bewerbung

 

Bewerbungen mit Anschreiben, Lebenslauf und relevanten Zeugnissen sind innerhalb der oben genannten Frist unter Angabe der oben genannten Kennziffer zu richten an die

Humboldt-Universität zu Berlin
Philosophische Fakultät
Institut für Europäische Ethnologie
Pd Dr. Magdalena Waligorska-Huhle
Anton-Wilhelm-Amo-Str 41 (ehemals M*straße)
10117 Berlin

bevorzugt per E-Mail in einem PDF an

magdalena.waligorska-huhle@hu-berlin.de UND an ifee.sekr@hu-berlin.de

 

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders
willkommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.
Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte sind ausdrücklich erwünscht. Da
wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien
beizulegen.


Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im
Rahmen des Ausschreibungs- und Auswahlverfahrens finden Sie auf der Homepage der
Humboldt-Universität zu Berlin.