Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

Kooperationen

Kooperationen von und mit unserem Institut finden Sie im Detail bei den Forschungslaboren des Instituts, sowie bei den Forschungsprojekten.

In den Profilen der am Institut beschäftigten Personen sind teilweise weitere Kooperationsbeziehungen zu finden.

 

Unser Institut unterhält darüber hinaus mit folgenden Einrichtungen feste Kooperationen:

  • Georg-Simmel-Zentrum für Metropolenforschung (GSZ):
    Das GSZ wird vom Institut für Europäische Ethnologie finanziell unterstützt und getragen, ist außerdem Mitglied. Einige Mitarbeiter_innen des Instituts arbeiten regelmäßig für bzw. mit dem GSZ und/oder sind im Zentrumsrat vertreten.
  • Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM):
    Prof. Dr. Wolfgang Kaschuba ist Direktor des BIM und leitet dort außerdem die Abteilung „Integration, soziale Netzwerke und kulturelle Lebensstile“, in der auch weitere Mitarbeiter_innen des Instituts für Europäische Ethnologie arbeiten.
  • Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien (ZtG):
    Das Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien der Humboldt-Universität zu Berlin ist mit dem Institut für Europäische Ethnologie auf vielfältige Weise verbunden: durch gemeinsame Lehrveranstaltungen, die von Studierenden des Instituts und der Gender Studies besucht werden; durch Forschungskooperationen und das Labor GenderQueer in der ethnographischen Forschung; vor allem aber durch die Professur von Prof. Dr. Beate Binder, die zur einen Hälfte am IfEE und zur anderen Hälfte am ZtG angesiedelt ist.
  • Integrative Research Institute on Transformations of Human-Environment Systems (IRI THESys):
    Prof. Dr. Jörg Niewöhner ist stellvertretender Direktor des IRI THESys, einem fakultätsübergreifenden Forschungszentrum der Humboldt-Universität zu Berlin zur Erforschung der Transformationen von Mensch-Umwelt-Systemen.
  • Mahanirban Calcutta Research Group:
    Die Calcutta Research Group ist ein Forschungszentrum und arbeitet u.a. zu den Themen Migration, Gender, Friedens- und Konfliktforschung, Menschenrechte und Demokratie. Mitglieder des Instituts, alle ursprünglich aus Kalkutta, sind Wissenschaftler_innen und Expert_innen in ihren Feldern, darunter renommierte Forscher_innen, Journalist_innen, Publizist_innen und Frauenrechtler_innen. Mit dem Institut für Europäische Ethnologie besteht eine Kooperation vor allem im Bereich der Migrationsforschung.