Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

Labor Migration

  

Um auf dem neuesten Stand zu bleiben, setzen Sie sich auf den E-Mail-Verteiler.

Der Titel "Labor Migration" trifft in zweifacher Hinsicht zu: Wir wollen sowohl Migration selbst als ein Labor gesellschaftlicher, kultureller Entwicklungen zur Diskussion stellen, als auch die Migrationsforschung im Labor einer kritischen Prüfung und reflexiven Neuausrichtung unterziehen. Seit 2010 engagiert sich das Labor als Berliner Plattform in aktuellen Debatten einer kritischen Migrationsforschung, in enger Verbindung zu anderen Initiativen und Instituten, die ähnliche Fragestellungen verfolgen.

Das Labor Migration ist ein Hierarchien übergreifender, selbst gestalteter Diskussionsraum, der Forscher*innen (Studierende, Promovierende, Mitarbeitende und Lehrende) am Institut und interessierte 'Externe' entlang von inhaltlichem Engagement und Expertise verbindet.

Anregungen und neu hinzukommende Interessent*innen sind herzlich willkommen!



Aktuelles

Veranstaltungen im Sommersemester

An der HU Berlin wurde 2016 das Zentrum für transnationale Grenzforschung „Border Crossings - Crossing Borders“ gegründet, das seither ein interdisziplinäres Forschungskolloquium veranstaltet. Dieses wird getragen vom Institut für Europäische Ethnologie (Labor Migration und Labor Kritische Europäisierungsforschung) sowie der Professur für Historische Anthropologie und Geschlechterforschung am Institut für Kulturwissenschaft und von Vertreter_innen der Geschichtswissenschaften. Es versteht sich als Werkstatt für die Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen europäischer Grenz- und Migrationsforschung und wird von allen beteiligten Lehrenden gemeinschaftlich gestaltet.

Für das Sommersemester 2019 sind drei Blocktermine zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten geplant, die von interdisziplinär besetzten Teams vorbereitet werden sollen:

Borders und Boundaries: Traditionen einer Unterscheidung
Natur_Kultur: Grenzen des Anthropozentrismus
Europäisierung der NeoNationalismen: Abgrenzungen und Verflechtungen

Event auf Facebook

Für weitere Informationen zum Kolloquium auf diesen Satz klicken.