Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

Labor Migration

In der vierten Sitzung in diesem Semester beschäftigen wir uns mit dem Begriff der Konvivialität. Mit einem Input von Sergio Costa
  • Wann 12.02.2016 von 14:00 bis 17:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo 107a
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal
Herzliche Einladung zum Labor Migration
 
Als dritter Themenschwerpunkt zum Nachdenken über die post/migrantische Gesellschaft folgt
am Freitag, 12.2.2016, 14-17 Uhr
Institut für Europäische Ethnologie, Möhrenstraße 41
Raum 107a
 
Konvivialität. Zur Geschichte und Aktualität von Ideen und Praktiken des Zusammenlebens
 
eine vorbereitete und moderierte Diskussion mit Gästen:
Sergio Costa (Lateinamerika-Institut, FU Berlin)
Frank Adloff (Konvivialistisches Manifest, Institut für Soziologie, FAU Erlangen-Nürnberg)
 
Vorbereitungsgruppe: Anton Nikolotov, Andrea Vetter, Viola Dollinger-Rauch, Ulrike Hamann, Duygu Gursel, Katrin Voigt, Seba Gar, Cabri Kahveci
 
Unter anderem folgende Fragen sollen diskutiert werden:
  • Wie unterscheidet sich Konvivialismus von Kosmopolitanismus/Multikulturalismus, Solidarität und Kooperation? Wo sind Überschneidungen?
  • Wie wird das Konzept in anderen Sprachkontexten gedacht und formuliert und was wären mögliche Unterschiede?
  • Wie genau kann Konvivialität entstehen?
  • Ist Empathie eine Voraussetzung oder Technik für konviviales Verhalten? Ist Kooperation mit ”Fremden” Voraussetzung, zentrales Element von Konvivialität oder lässt es sich abgrenzen? Welche Modi von Kooperation gibt es?
  • Welche konviviale Technik/Techniken gibt es heute und wie genau kann man “Technik” in diesem Kontext verstehen? Konvivialität kann als Top-down Prozess angesetzt werden und als ein bottom-up Prozess. Wie können wir die zwei zusammendenken?
  • Wie lassen sich Konflikt, Antagonismus und Hierarchie in dem Konzept thematisieren?

 

Vorbereitungstexte hier & hier


Wir freuen uns über weitere konstruktive Diskussionen!
Anregungen und neu hinzukommende Interessent_innen sind herzlich willkommen!

Sina Arnold, Manuel Liebig, Manuela Bojadzijev, Regina Römhild