Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

Forschungsprojekt „BeMobil“

Bewegungsfähigkeit und Mobilität wiedererlangen
Projektbeginn: September 2014
Förderinstitution: Bundesministerium für Bildung und Forschung (Innovationscluster „BeMobil“)

 

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanzierten Innovationsclusters „BeMobil“ wird am Institut für Europäische Ethnologie ein Teilprojekt gefördert, das sich mit den ethischen, rechtlichen und sozialen Implikationen (ELSI) von Technologieentwicklungen beschäftigt.

„BeMobil“ ist ein Verbundprojekt von 18 Partnern aus Forschung, Klinik und Wirtschaft und wird in einem Zeitraum von 3 Jahren die Entwicklung und Implementierung neuer Technologien in der Bewegungsrehabilitation mit dem Schwerpunkt Mensch-Technik-Interaktion vorantreiben. Ziel ist es, Rehabilitationseinrichtungen zu einem patientenzentrierten und technologieunterstützten Lernort weiterzuentwickeln.

Das europäisch-ethnologische Querschnittsprojekt untersucht die vielfältigen sozialen Implikationen dieser Entwicklungen für die Betroffenen und ihre sozialen Unterstützungsnetzwerke. In der Bearbeitung (datenschutz-)rechtlicher Fragen wird das Projekt von Sebastian Golla von der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin unterstützt.