Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Europäische Ethnologie | Forschung | Promotion | Termine | Methoden-Werkstatt für Promovierende: „Von der Deskription zur Interpretation“

Methoden-Werkstatt für Promovierende: „Von der Deskription zur Interpretation“

  • Wann 30.10.2015 von 00:00 bis 23:59 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Im Mittelpunkt des Workshops (weitere Folgetermine, siehe unten) steht die Frage, wie aus den empirischen Daten – gewonnen durch teilnehmende Beobachtung, Interviews, Artefaktanalyse etc. – der wissenschaftliche Text entsteht. Welche Arbeitsschritte sind nach der Codierung der Daten zu vollziehen?

Besonderes Augenmerk legen wir auf die ethnografische Vignette – eine Verdichtung relevanter Aussagen über das Feld, also eine Komposition empirischen Materials, die den Lesenden zwar wie eine Momentaufnahme erscheint, die jedoch Beobachtungen über einen längeren Zeitraum hinweg voraussetzt.

Zudem werden wir uns den folgenden Fragen widmen, die von Teilnehmenden der Methoden-Werkstatt Ethnografisch Schreiben (Wintersemester 2014/2015) formuliert worden waren:

  • Wie kann ich jene Daten glaubwürdig belegen, um die ich als Forscher_in aufgrund meines impliziten Wissens (z.B. Körperwissen) weiß bzw. für die ich ein intuitives Gespür habe, die aber in Interviews oder Protokollen im besten Fall nur zwischen den Zeilen sichtbar werden?
  • Wie kann ich Befunde nachvollziehbar und verständlich generalisieren und theoretisch einbetten?
  • Wie stelle ich Nachvollziehbarkeit und Transparenz in meiner Arbeit her?

 

Teilnahmevoraussetzungen:

  1. Vorerfahrungen im ethnografischen Schreiben,
  2. Vorhandensein eigenen empirischen Materials,
  3. Bereitschaft zur vorbereitenden Lektüre (Umfang überschaubar),
  4. Bereitschaft, zwischen dem zweiten und dem dritten Workshop-Tag eine ethnografische Vignette zu schreiben.

 

Rahmenbedingungen: max. 12 Teilnehmende, 3 Workshops à 5 Stunden.

Termine: 30. & 31.10.2015 sowie 4.12.2015

Anmeldung an: f.faust@hu-berlin.de