Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

Institutskolloquium

 

dienstags 14 - 16 Uhr c.t.
Hausvogteiplatz 5-7
10117 Berlin
Raum 0007

 

 

mauern/überschreiten.
Reflexionen anlässlich von 30 Jahren Mauerfall

 

Am 9. November 2019 jährt sich zum 30. Mal die Öffnung der DDR-Grenzen. Ein Ereignis, das als Mauerfall erinnert wird. Die materielle Berliner Mauer wurde schnell abgetragen. Andere Mauern/Grenzen wurden hingegen beibehalten oder neu errichtet. Überschreitungen gab und gibt es in vielerlei Hinsicht: befreiende, aber auch einschränkende. Die Erinnerung an den Berliner Mauerfall nehmen wir zum Anlass, um über Mauern oder vielmehr über die Prozesse des Mauerns und des Überschreitens von Mauern nachzudenken. Wir beschäftigen uns sowohl im engeren Sinne mit den Folgen des Mauerfalls als auch mit anderen gegenwärtigen materiellen und immateriellen Mauern.

 

  Titel Vortragende*r

15. Oktober

QuerDenken: mauern/überschreiten. Reflexionen anlässlich von 30 Jahren Mauerfall.                                                Tahani Nadim, Regina Römhild, Leonore Scholze-Irrlitz (Berlin)
22. Oktober Daten, Grenzen, Verflechtungen: Infrastrukturen und Praktiken der Migrationsregulierung in mediterranen "Hot Spots" und auf See

Silja Klepp (Kiel), Jan-Hendrik Passoth (München), Silvan Pollozek (München)

29. Oktober Experimental Aerial Testimonies from Zones of Conflict and Colonization Hagit Keysar (Berlin)
5. November

Systemintegration, aber auch Sozialintegration? Wissenschaft in Ostdeutschland seit 1990

Abendveranstaltung: 18 - 20 Uhr

Peer Pasternack (Halle/Wittenberg)
19. November Ummauern: Schwindende Souveränität und Geschlecht Beate Binder, Gaby Dietze (Berlin)
26. November Logistical natures: Werkstattgespräch (EN/DE) Forschungskollektiv "Tiere als Objekte" (Berlin)
3. Dezember

Über das Erinnern. Ein Rückblick auf "30 Jahre Mauerfall"

Abendveranstaltung: 18 - 20 Uhr

Ilanga Mwaungulu (Berlin), Angelika Nguyen (Berlin), Patrice Poutrus (Erfurt/Berlin)
10. Dezember

Von der geteilten Nation zur gespaltenen Gesellschaft? Ost-West-Gegensätze nach 1990 zwischen Semantik und Sozialstruktur

Abendveranstaltung: 18 - 20 Uhr

Constantin Goschler (Bochum)
17. Dezember The Time of Postsocialism 30 Years after the Wall: On the future of an anthropological concept Felix Ringel (Durham)
7. Januar

1989 - 2019: Relating global histories

Abendveranstaltung: 18 - 20 Uhr

Sergio Costa, Duane Jethro, Bernd Scherer (Berlin)
14. Januar

Europäische Ethnologie als Nachhall des Mauerfalls? Das Berliner Institut in den 1990er Jahren

Abendveranstaltung: 18 - 20 Uhr, Raum 408
Anschließend Empfang zum 70. Geburtstag von Wolfgang Kaschuba

Wolfgang Kaschuba, Hartmut Kaelble, Cornelia Kühn, Beate Binder, Ignacio Farias (Berlin)
21. Januar Präsentation des BA-Projektseminars "30 Jahre Mauerfall" Urmila Goel, Ulrike Mausolf & Studierende
28. Januar Präsentation des MA-Studienprojekts "Ernährungsräume in Stadt und Land im Europäisierungsprozess: Der Widerstreit zwischen Ökologie und Ökonomie Leonore Scholze-Irrlitz & Studierende
4. Februrar Präsentation des MA-Studienprojekts "Curating the Digital in Everyday Life" Christoph Bareither & Studierende

 

mauern/überschreiten - Reflexionen anlässlich von 30 Jahren Mauerfall