Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

Prof. Dr. Christoph Bareither

CV | Publikationen | Lehre | Vorträge, Presse und weitere Tätigkeiten
Foto
Name
Prof. Dr. Christoph Bareither
Status
Juniorprofessor

Einrichtung (OKZ)
Philosophische Fakultät → Institut für Europäische Ethnologie
Sitz
Mohrenstraße 40/41 , Raum 411
Telefon
+49 (0)302093-70885
Fax
+49 (0)302093-70842
Sprechzeiten

Vereinbarungen derzeit per Email.


 

*English version below*

 


 

Ich bin Juniorprofessor für Europäische Ethnologie mit dem Schwerpunkt Medienanthropologie am Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin. Ich setze mich in meiner Forschung mit durch digitale Technologien angestoßenen Transformationen alltäglicher Praktiken auseinander und arbeite dabei am Schnittfeld von Medienanthropologie, Populärkulturforschung und ethnografischer Emotionsforschung. In meiner Arbeit wende ich einen praxeografischen Ansatz zur Erforschung digitaler Medien an, also einen ethnografischen Zugang mit starker praxistheoretischer Prägung. Ein inhaltlicher Schwerpunkt meiner bisherigen Forschung war der Umgang mit ludisch-virtueller Gewalt in Computerspielen. Die daraus entstandene ethnografische Studie "Gewalt im Computerspiel" ist im Open Access (hier) erhältlich. Derzeit beginne ich ein neues Forschungsprojekt als Mitglied des „Centre for Anthropological Research on Museums and Heritage“ (CARMAH), in dem ich die Perspektiven der "Media & Digital Anthropology" anwenden möchte, um zu einem besseren Verständnis von Medienpraktiken und medialen Erfahrungen rund um Erinnerungsorte in Berlin und Europa beizutragen.

 

Bei Interesse erreicht man über einen Klick auf das Bild unten ein Video aus der Reihe "Latest Thinking", in dem ich mein Buch "Gewalt im Computerspiel: Facetten eines Vergnügens" ausführlich vorstelle und einen kurzen Ausblick auf mein aktuelles Forschungsfeld gebe.

 

 

Ansprechperson für:
Forschungsschwerpunkte:
  • Media & Digital Anthropology
  • Ethnografische Emotionsforschung
  • Populärkulturen & Vergnügen
  • Computerspielkulturen
  • Praxistheorien
  • Computergestützte ethnografische Datenanalyse

 

I am Junior Professor of European Ethnology & Media Anthropology at the Department of European Ethnology at the Humboldt-Universität zu Berlin. My research is concerned with the transformations of everyday practices and experiences enabled through digital technologies. I am especially interested in the fields of media and digital anthropology, popular culture research and the ethnography of emotions. In my work I am applying an ethnographic approach to the study of digital media which is strongly inspired by practice theory. I worked extensively on violence in video games, which was also the topic of an ethnographic monograph (the German book is available in Open Access here, for an English article on the topic see here). Currently I am starting a new research project as member of the Centre for Anthropological Research on Museums and Heritage (CARMAH), in which I will use approaches of media and digital anthropology to foster our understanding of media practices and experiences at memory places and heritage sites in Berlin and Europe.

 

By clicking on the picture below you can access a video interview for the "latest thinking" project, in which I give insights into my research project on violence in video games and a short outlook on my current research on the entanglements of media and memory practices.

 

 


 
Coordination:
Research Areas:
  • Media & Digital Anthropology
  • Ethnography of Emotions
  • Popular Culture
  • Video Gaming
  • Practice Theory
  • Computer-assisted ethnographic data analysis