Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

Publikationen

 

Vollständige Publikationsliste PDF

 

Monographien

  • Beate Binder: Streitfall Stadtmitte: Der Berliner Schlossplatz. Reihe Kultur und Alltag. Köln: Böhlau, 2009. Online.
  • Beate Binder: Elektrifizierung als Vision. Zur Symbolgeschichte einer Technik im Alltag. Tübingen: TVV, 1999. Online.


Herausgeberinnenschaften (Auswahl - siehe Publikationsliste)

  • Beate Binder, Cornelius Borck, Volker Hess (Hg.): Wahnsinnsgefüge der urbanen Moderne. Räume, Routinen und Störungen 1870–1930, Wien u.a.: Böhlau, 2018.

  • Beate Binder, Friedrich von Bose, Katrin Ebell, Sabine Hess, Anika Keinz (Hg.): Eingreifen, Kritisieren, Verändern!? Interventionen ethnographisch und gendertheoretisch. Münster: Westfälisches Dampfboot, 2013
  • Beate Binder (Hg.): Geschlecht – Sexualität. Erkundungen in Feldern politischer Praxis. Berliner Blätter Sonderheft 62/2013.
  • Beate Binder, Gabriele Jähnert, Ina Kerner, Eveline Kilian, Hildegard Maria Nickel (Hg.): Travelling Gender Studies. Grenzüberschreitende Wissensproduktion. Münster: Westfälisches Dampfboot, 2011.
  • Beate Binder, Moritz Ege, Anja Schwanhäußer, Jens Wietschorke (Hg.): Orte, Situationen, Atmosphären. Kulturanalytische Skizzen. Frankfurt/M., New York: Campus 2010.
  • Katrin Amelang, Beate, Binder, Anika Keinz, Sebastian Mohr (Hg.): gender_queer ethnografisch. Ausschnitte einer Schnittmenge. Berliner Blätter 54/2010.
  • Sonja Windmüller, Beate Binder, Thomas Hengartner (Hg.): Kultur-Forschung: zum Profil einer volkskundlichen Kulturwissenschaft. Berlin u.a.: Lit-Verlag, 2009 (Studien zur Alltagskulturforschung; 6).
  • Beate Binder, Dagmar Neuland-Kitzerow, Karoline Noack (Hg.): Kunst und Ethnographie. Zum Verhältnis von visueller Kultur und ethnographischem Arbeiten. Berliner Blätter Heft 46/2008
  • Beate Binder, Silke Göttsch, Wolfgang Kaschuba, Konrad Vanja (Hg.): Ort. Arbeit. Körper. Ethnografie europäischer Modernen: 34. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde. Münster u. a.: Waxmann, 2005
  • Beate Binder, Astrid Deuber-Mankowsky (Hg.): Die Botschaft der Botschaften. Berliner Blätter Heft 34/2004
  • Beate Binder (Hg.): Nahwelten: Tiergarten-Süd, Berlin. Zur Produktion von Lokalität in einer spätmodernen Stadt. Berliner Blätter 28/2002 Sonderheft.
  • Beate Binder, Wolfgang Kaschuba, Peter Niedermüller (Hg.): Inszenierungen des Nationalen: Geschichte, Kultur und die Politik der Identitäten am Ende des 20. Jahrhunderts. Köln: Böhlau, 2001.

 

Aufsätze (Auswahl - siehe Publikationsliste)

  • Beate Binder: Moralische Landschaften. Die Figur der Prostituierten und die Konstitution von Stadt um 1900, in: dies./Cornelius Borck/Volker Hess (Hg.): Wahnsinnsgefüge der urbanen Moderne. Räume, Routinen und Störungen 1870–1930, Wien u.a.: Böhlau, 2018, 123-156.

  • Beate Binder: Rechtsmobilisierung. Zur Produktivität der Rechtsanthropologie für eine Kulturanthropologie des Politischen, in: Johanna Rolshoven/Ingo Schneider (Hg.): Dimensionen des Politischen. Ansprüche und Herausforderungen der Empirischen Kulturwissenschaft. Berlin: Neofelis, 2018, 51-62.

  • Beate Binder: Troubling policies. Gender- und queertheoretische Interventionen in die Anthropology of Policy, in: Jens Adam, Asta Vonderau (Hg.): Formationen des Politischen. Anthropologie politischer Felder. Bielefeld: Transcript, 2014, 363-386.

  • Beate Binder: Intersektionalität als Modus der Reflexivität, in: Erwägen Wissen Ethik 24,3, 2013, 361-363.

  • Beate Binder: Vom Preußischen Stadtschloss zum Humboldt-Forum: Der Berliner Schlossplatz als neuer nationaler Identifikationsort, in: Yves Bizeul (Hg.): Rekonstruktionen des Nationalmythos? Frankreich, Deutschland und die Ukraine im Vergleich. Göttingen: V & R Unipress, 2013, 99-210.

  • Beate Binder: Grenzverschiebungen: Kultur als Wissensressource und Argumentationsstrategie in der feministischen Kulturanthropologie, in: Reinhard Johler u.a. (Hg.): Kultur_Kultur. Denken. Forschen. Darstellen. 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde in Tübingen vom 21. bis 24. September 2011, Münster u.a.: Waxmann, 2013, 49-62.
  • Beate Binder, Sabine Hess: Eingreifen, kritisieren, verändern. Genealogien engagierter Forschung in Kulturanthropologie und Geschlechterforschung. In: Beate Binder u.a. (Hg.): Eingreifen, Kritisieren, Verändern!? Interventionen ethnographisch und gendertheoretisch. Münster: Westfälisches Dampfboot, 2013, 22-54
  • Beate Binder: Schwellenräume der Anderen: Zur Konstitution der sexuellen Topografie Berlins im Diskurs der Sexualwissenschaften zu Beginn des 20. Jahrhunderts, in: Volker Hess, Heinz-Peter Schmiedebach (Hg.): Am Rande des Wahnsinns. Schwellenräume einer urbanen Moderne. Wien u.a.: Böhlau, 2012, 81-110.
  • Beate Binder: Figuren der Urbanisierung aus geschlechtertheoretischer Perspektive, in: IMS: Informationen zur modernen Stadtgeschichte, Nr.2, 2012, 92-100.
  • Alexa Färber, Riem Spielhaus, Beate Binder: Von Präsenz zu Artikulation: Islamisches Gemeindeleben in Hamburg und Berlin aus der Perspektive der Stadtforschung, in: Jörg Pohlan u.a. (Hg.): Jahrbuch StadtRegion 2011/2012, Schwerpunkt: Stadt und Religion, Opladen: Barbara Budrich, 2012, 61-79
  • Beate Binder, Sabine Hess: Intersektionalität aus der Perspektive der Europäischen Ethnologie, in: Sabine Hess, Nikola Langreiter, Elisabeth Timm (Hg.): Intersektionalität Revisited. Empirische, theoretische und methodische Erkundungen, Bielefeld: Transcript, 2011, 15-52.
  • Beate Binder: Travelling Gender Studies – eine Einführung, in: dies., Gabriele Jähnert, Ina Kerner, Eveline Kilian, Hildegard Maria Nickel (Hg.): Travelling Gender Studies. Münster: Westfälisches Dampfboot, 2011, 7-20.
  • Beate Binder: Kommentar zum Panel: Dynamiken des Wandels, in: Reinhard Johler u.a. (Hg.): Mobilitäten. Europa in Bewegung als Herausforderung kulturanalytischer Forschung. Münster u.a.: Waxmann, 2011, 174-177.
  • Beate Binder: Feminismus als Denk- und Handlungsraum. Eine Spurensuche, in: Michaela Fenske (Hg.): Alltag als Politik – Politik im Alltag. Dimensionen des Politischen in Vergangenheit und Ge-genwart. Münster u.a.: Lit, 2010, S. 25-43.
  • Beate Binder: Mapping „Queer Berlin“ – Queering Space!?, in: Beate Binder u.a. (Hg.): Orte, Situationen, Atmosphären. Frankfurt/M., New York: Campus, 2010, S. 87-101.
  • Beate Binder: Beheimatung statt Heimat: Translokale Perspektiven auf Räume der Zugehörigkeit, in: Manfred Seifert (Hg.): Zwischen Emotion und Kalkül. ´Heimat´ als Argument im Prozess der Moderne. Dresden, 2010, S. 189-204.
  • Beate Binder: Die Anderen der Stadt. Überlegungen zu Forschungsperspektiven im Grenzgebiet von Europäischer Ethnologie und Geschlechterstudien, in: Zeitschrift für Volkskunde, 105. Jg., 2009/II, S. 233-254.
  • Beate Binder: Heimat als Begriff der Gegenwartsanalyse? Gefühle der Zugehörigkeit und soziale Imaginationen in der Auseinandersetzung um Einwanderung, in: Zeitschrift für Volkskunde, 104. Jg., 2008/1, 1-17.
  • Beate Binder: Stadt im Licht: Künstliche Beleuchtung in der Diskussion, in: Franziska Nentwig (Hg.): Ber-lin im Licht. Berlin: Stiftung Stadtmuseum Berlin, 2008, 35-44.
  • Beate Binder, Ilona Pache: Gender – Knowledge – Participation. Professional Orientation and Career Paths of Gender Studies Graduates, in: Bologna and Beyond. New Perspectives on Gender and Gender Studies, Zentrum für transdisziplinäre Geschlecherstudien, Bulletin Texte 34, 2008, 92-99
  • Beate Binder: Die Konfiguration der Stadt im Licht, in: Die Alte Stadt, H. 1, 2007, 18-31.
  • Beate Binder: Urbanität und Diversität. Zur Verhandlung von Fremdheit in der Berliner Stadtentwicklungspolitik, in: Wolf Bukow, Claudia Nikodem, Erika Schulze, Erol Yildiz (Hrsg.): Was heißt hier Parallelgesellschaft? Zum Umgang mit Differenzen. Wiesbaden: VS Verlag, 2007, 121-132.
  • Beate Binder: Beheimatet-Sein in einer globalisierten Welt. Plädoyer für ein verändertes Verständnis von Heimat, in: Karin Hainka, Wiebke Trunk (Hg.): "... und grüßen Sie mir die Welt". Reflektierte Heimaten. Texte zu Heimat, Identität und visueller Kultur. Stuttgart: KulturRegion Stuttgart, 2007, 40-53.
  • Beate Binder: Städtebau ist Erinnerung“. Zur kulturellen Logik historischer Rekonstruktion. In: Alexander Schug (Hg.): Palast der Republik. Politischer Diskurs und private Erinnerung. Berlin: BWV, 2007, 179-191.
  • Beate Binder: Urbanität als „Moving Metaphor“: Aspekte der Stadtentwicklungsdebatte in den 1960er / 1970er Jahren. In: Adelheid v. Saldern (Hrsg.): Stadt und Kommunikation in bundesrepubli-kanischen Umbruchszeiten. Stuttgart: Steiner, 2006, 45-63.
  • Beate Binder: National Narratives and Cosmopolitan Dreams: Becoming a Capital in Late Modernity, in: Gösta Arvastson, Tim Butler (Hrsg.): Multicultures and Cities. Copenhagen: Museum Tusculanum Press, University of Copenhagen, 2006, 129-140 (erschien auch als: Ethnologia Europaea 34:2, 2004, 129-140).
  • Beate Binder: Mauer-Denkmale. Zum widersprüchlichen Umgang mit einem Identifikationsort, in: Beate Binder, Silke Göttsch u.a. (Hrsg): Ethnografie europäischer Modernen: Ort – Arbeit – Körper. 34. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde. Münster u. a.: Waxmann, 2005, 193-202.
  • Beate Binder: Raum – Erinnerung – Identität. Zur Konstruktion von Gedächtnis- und Handlungsräumen im Prozess der Hauptstadtwerdung Berlins. In: Silke Göttsch, Christel Köhle-Hezinger (Hrsg.): Komplexe Welt. Kulturelle Ordnungssysteme als Orientierung. Münster u. a.: Waxmann, 2003, 257–266.
  • Beate Binder, Franziska Becker: Hauptstadtrituale. Cultural Performances und ihre Autorisierung im öffentlichen Raum. In: Erika Fischer-Lichte u. a. (Hrsg.): Ritualität und Grenze. Tübingen, Basel: Francke (= Theatralität, Bd. 5), 2003, 251–270.
  • Beate Binder: Kampf um ein Straßenschild. Cultural Performance als Politik der symbolischen Transformation des Berliner Stadtraums. In: Erika Fischer-Lichte (Hrsg.): Performativität und Ereignis. Tübingen, Basel: Francke (=Theatralität, Bd. 4), 2003, 359–375.
  • Beate Binder: „Heimat" Berlin? Einige Überlegungen zur Produktion von Ortsbezogenheit als Ziel stadt-entwicklungspolitischer Maßnahmen, in: Kulturation 1/2003, http://www.kulturation.de/t_text.php?uebergabe=13
  • Beate Binder: Capital under Construction. History and the Production of Locality in Contemporary Berlin, in: Ethnologia Europaea 31:2, 2001, 19–40.
  • Beate Binder: Eine Hauptstadt wird gebaut. Zur Produktion neuer Wahrnehmungsweisen von Berlin. In: Erika Fischer-Lichte u. a. (Hrsg.): Wahrnehmung und Medialität (= Theatralität, Bd. 3). Tübingen, Basel: Francke, 2001, 177–196