Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

PCP Modellprojekte

Weitere Infos zur Ausschreibung SHK-Stelle

 

Zum Projekt

Im Forschungsprojekt PCP Modellprojekte (Bestandsentwicklung durch Public-Civic-Partnerships) wirken wir an zwei Berliner Modellprojekten gemeinwohlorientierter und kooperativer Stadtentwicklung mit: Am Rathausblock in Kreuzberg und am Haus der Statistik in Mitte.
An der Schnittstelle von Stadtanthropologie und gestaltender Planung erkunden wir vor Ort Formen der Zusammenarbeit dieser Public-Civic-Partnerships, machen zentrale Kontroversen sichtbar und gehen der Übertragbarmachung modellhafter Elemente nach.
Dabei gehen wir multimodal und ko*laborativ vor: Gemeinsam mit lokalen Initiativen und Intermediären bauen wir das Modellprojekt-Archiv am Rathausblock aus, richten eine Zauderbude am Haus der Statistik ein, veranstalten Workshops und entwickeln Publikationen.
Das Forschungsprojekt lässt sich unter anderem fruchtbar machen für ein anderes Verständnis von new municipalism, Modellierungspraktiken und Demokratisierung von Planungsprozessen.

Projektbeteiligte am Institut für Europäische Ethnologie der HU Berlin:
Ignacio Farías, Professor für Stadtanthropologie; Rebecca Wall, WiMi, Urban Designerin, vormals ZusammenStelle im Modellprojekt Rathausblock; Felix Marlow, WiMi, Europäischer Ethnologe, vormals WERKSTATT Haus der Statistik.

Zu den Aufgabengebieten

Rund um die multimodale und ko*laborative Forschung im Feld (Modellprojekt-Archiv, Zauderbude, Workshops, Publikationen) eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten der praktischen Zu- und Mitarbeit, dazu kommt die Mitwirkung bei wissenschaftlichen Veranstaltungen.

Zu den Anforderungen

Vorausgesetzt wird ein Studium der Europäischen Ethnologie, anderer Kultur- und Sozialwissenschaften oder einer Gestaltungsdisziplin. Gewünscht sind Kenntnisse und Forschungsinteressen an der Schnittstelle von Sozialwissenschaften und Urban Design.

Zur Arbeitszeit

Die Stelle kann entweder durch eine Person (80 Stunden pro Monat) oder durch zwei Personen (jeweils 40 Stunden pro Monat) besetzt werden.