Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

 

Monographien

 

2010

XX0XY ungelöst. Hermaphroditismus, Sex und Gender in der deutschen Medizin. Eine historische Studie zur Intersexualität, Bielefeld: transcript. DOI: https://doi.org/10.14361/9783839413432.

 

2016

Zur Aktualität kosmetischer Operationen „uneindeutiger“ Genitalien im Kindesalter.

Bulletin – Texte 42; hrsg. von Geschäftsstelle des Zentrums für transdisziplinäre Geschlechterstudien der Humboldt-Universität zu Berlin, Heft-Hrsg.: Klöppel, Ulrike/Sabisch, Katja. DOI: http://dx.doi.org/10.25595/12.

 

2019

Häufigkeit normangleichender Operationen „uneindeutiger“ Genitalien im Kindesalter. Follow Up‐Studie

gemeinsam mit Josch Hoenes und Eugen Januschke

Bulletin – Texte 44; hrsg. von Geschäftsstelle des Zentrums für transdisziplinäre Geschlechterstudien der Humboldt-Universität zu Berlin, Heft-Hrsg.: Sabisch, Katja.

Sammelbände und Ausstellungskataloge

 

2002

(K)ein Geschlecht oder viele? Transgender in politischer Perspektive. AG Polymorph [Jannik Franzen, Ulrike Klöppel, Bettina Schmidt, Valeria Schulte-Fischedick, Michael Walther, Britta Madeleine Woitschig] (Hg.), Berlin: Querverlag.

 

2005

1-0-1 [one 'o one] intersex. Das Zwei-Geschlechter-System als Menschenrechtsverletzung [Ausstellungskatalog]. neue Gesellschaft für bildende Kunst, AG 1-0-1 intersex [Ulrike Klöppel, Ins A Kromminga, Nanna Lüth, Rett Rossi, Karen Scheper de Aguirre] (Hg.), Berlin: nGbK.

 

2009

Arzneimittel des 20. Jahrhunderts. Historische Skizzen von Lebertran bis Contergan. Nicholas Eschenbruch, Viola Balz, Ulrike Klöppel, Marion Hulverscheidt (Hg.), Bielefeld: transcript. DOI: https://doi.org/10.14361/9783839411254.

 

2015

I is for Impasse. Affektive Queerverbindungen in Theorie_Aktivismus_Kunst. Käthe von Bose, Ulrike Klöppel, Katrin Köppert, Karin Michalski, Patricia Treusch (Hg.), Berlin: b_books.

Aufsätze in Fachzeitschriften, Sammelbänden und Ausstellungskatalogen

 

1998                                                                                                   

Keine Hilfe nach Rezept

in: Flucht in die Wirklichkeit. Das Berliner Weglaufhaus. Kerstin Kempker (Hg.), Berlin: Peter Lehmann Antipsychiatrieverlag, S. 99-106.

 

1999                                                                                                   

Das Weglaufhaus Berlin. Eine Alternative zur Psychiatrie?

in: Frauen in ver-rückten Lebenswelten. Claudia Brügge/Wildwasser Berlin e.V. (Hg.), Bern: eFeF-Verlag, S. 167-178.

 

1999                                                                                                   

Wundersame Wesen. Grenzgestalten des Menschlichen

in: Fremdkörper – Fremde Körper. Von unvermeidlichen Kontakten und widerstreitenden Gefühlen [Ausstellungskatalog]. Annemarie Hürlimann, Martin Roth, Klaus Vogel (Hg.), Ostfildern-Ruit: Hatje Cantz Verlag, S. 153-157.

 

2002                                                                                                   

XX0XY ungelöst. Störungsszenarien in der Dramaturgie der zweigeschlechtlichen Ordnung

in: (K)ein Geschlecht oder viele? Transgender in politischer Perspektive. Polymorph – Arbeitsgruppe zur Kritik der Zweigeschlechtlichen Ordnung (Hg.), Berlin: Querverlag, S. 153-180.

 

2002                                                                                                   

„Störfall“ Hermaphroditismus und Trans-Formationen der Kategorie „Geschlecht“. Überlegungen zur Analyse der medizinischen Diskussionen über Hermaphroditismus um 1900 mit Deleuze, Guattari und Foucault

in: Potsdamer Studien zur Frauen- und Geschlechterforschung 6, S. 139-152. DOI: http://dx.doi.org/10.25595/448.

 

2005

Männlich oder weiblich?

gemeinsam mit Sabine Drangsal

in: Deutsche Hebammen Zeitschrift 57/7, S. 58-61.

 

2005                                                                                                   

„Strenge Objektivität und extremste Subjektivität konkurrieren“. Hermaphroditismusbehandlung in der Nachkriegszeit und die Durchsetzung von gender by design

in: 1-0-1 [one 'o one] intersex. Das Zwei-Geschlechter-System als Menschenrechtsverletzung [Ausstellungskatalog]. neue Gesellschaft für bildende Kunst (Hg.), Berlin: nGbK, S. 168-185.

 

2006

Die Formierung von gender am „Naturexperiment“ Intersexualität in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts

in: N.T.M. International Journal of History and Ethics of Natural Sciences, Technology and Medicine 14/4, S. 231-240. DOI: https://doi.org/10.1007/s00048-006-0256-4.

 

2007

Problematische Körper? Überlegungen zur Historiographie von Problematisierungsweisen im Anschluss an Foucault

in: Marginalisierte Körper. Beiträge zur Soziologie und Geschichte des anderen Körpers. Torsten Junge, Imke Schmincke (Hg.), Münster: Unrast Verlag, S. 45-59.

 

2008

Die experimentelle Formierung von gender zwischen Erziehung und Biologie: Der John/Joan-Fall

in: Sexualität als Experiment. Identität, Lust und Reproduktion zwischen Science und Fiction. Nicolas Pethes, Silke Schicktanz (Hg.), Frankfurt am Main, New York: Campus, S. 71-89.

 

2008

Enacting Cultural Boundaries in French and German Diphtheria Serum Research

in: Science in Context 21/2, S. 161–180. DOI: https://doi.org/10.1017/S0269889708001671.

 

2009

Das historische Krankenakten-Archiv der Nervenklinik der Charité

in: Jahrbuch für Universitätsgeschichte 12, S. 267-270.

 

2009

Who has the Right to Change Gender Status? Drawing Boundaries between Inter- and Transsexuality

in: Critical Intersex. Morgan Holmes (Hg.), Farnham/Surrey, Burlington/VT: Ashgate, S. 171-187. DOI: https://doi.org/10.4324/9781315575018.

 

2009

Einleitung

gemeinsam mit Nicholas Eschenbruch, Viola Balz, Marion Hulverscheidt

in: Arzneimittel des 20. Jahrhunderts. Historische Skizzen von Lebertran bis Contergan. Nicholas Eschenbruch, Viola Balz, Ulrike Klöppel, Marion Hulverscheidt (Hg.), Bielefeld: transcript, S. 7-15. DOI: https://doi.org/10.14361/9783839411254-intro.

 

2009

1954: Brigade Propaphenin arbeitet an der Ablösung des Megaphen. Der prekäre Beginn der Psychopharmakaproduktion in der DDR

in: Arzneimittel des 20. Jahrhunderts. Historische Skizzen von Lebertran bis Contergan. Nicholas Eschenbruch, Viola Balz, Ulrike Klöppel, Marion Hulverscheidt (Hg.), Bielefeld: transcript, S. 199-227. DOI: https://doi.org/10.14361/9783839411254-009

 

2010

Foucaults Konzept der Problematisierungsweise und die Analyse diskursiver Transformationen

in: Diskursiver Wandel. Achim Landwehr (Hg.), Wiesbaden: VS-Verlag, S. 255-263. DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-531-92526-4_1.

 

2010

Psychopharmaka im Sozialismus. Arzneimittelregulierung in der Deutschen Demokratischen Republik in den 1960er Jahren

gemeinsam mit Viola Balz

in: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 33, S. 382-400. DOI: https://doi.org/10.1002/bewi.201001490.

 

2012

Die „Verfügung zur Geschlechtsumwandlung von Transsexualisten“ im Spiegel der Sexualpolitik der DDR / The ‘Ordinance on the Gender Conversion of Transsexualists’ as Reflected in the Sexual Politics of the German Democratic Republic

in: trans*_homo. differenzen, allianzen, widersprüche. differences, alliances, contradictions [Ausstellungskatalog]. Justin Time, Jannik Franzen (Hg.), Berlin: NoNo, S. 167-178.

 

2012

„Leben machen“ am Rande der Zwei-Geschlechter-Norm. Biopolitische Regulierung von Inter*

in: Biopolitik und Geschlecht. Eva Sänger, Malaika Rödel (Hg.), Münster: Westfälisches Dampfboot,  S. 220-243.

 

2012

Medikalisierung „uneindeutigen“ Geschlechts

in: APuZ: Aus Politik und Zeitgeschichte 62/20-21, S. 28-33.

 

2013

Who has the Right to Change Gender Status? Drawing Boundaries between Inter- and Transsexuality, 1950 – 1980 [Zweitveröffentlichung]

in: Gender Difference in European Legal Cultures: Historical Perspectives. Karin Gottschalk (Hg.), Stuttgart: Steiner, S. 187-196.

 

2013

Medikalisierung „uneindeutigen“ Geschlechts [Zweitveröffentlichung]

in: Inter. Erfahrungen intergeschlechtlicher Menschen in der Welt der zwei Geschlechter. Elisa Barth, Ben Böttger, Dan Christian Ghattas, Ina Schneider (Hg.), Berlin: NoNo, S. 87-95.

 

2013

„Wunschverordnung“ oder objektiver „Bevölkerungsbedarf“? Zur Wahrnehmung des Tranquilizer-Konsumenten in der DDR (1960 – 1970)

gemeinsam mit Matthias Hoheisel

in: N.T.M. International Journal of History and Ethics of Natural Sciences, Technology and Medicine 21/3, S. 213-244. DOI: https://doi.org/10.1007/s00048-013-0101-5.

 

2013

The Lost Innocence of Hermaphrodites: Medical Reasoning on Hermaphroditism around 1800

in: L’hermaphrodite de la Renaissance aux Lumières. Marianne Closson (Hg.), Paris: Classiques Garnier, S. 147-168. DOI: https://doi.org/10.15122/isbn.978-2-8124-1270-7.p.0147.

 

2014

Die „Verfügung zur Geschlechtsumwandlung von Transsexualisten“ im Spiegel der Sexualpolitik der DDR [Zweitveröffentlichung]

in: Lernen aus der Geschichte, Online-Magazin, 19.03.2014.

 

2014

Intersex im Nationalsozialismus: ein Überblick über den Forschungsbedarf

in: Homosexuelle im Nationalsozialismus. Neue Forschungsperspektiven zu Lebenssituationen von lesbischen, schwulen, bi-, trans- und intersexuellen Menschen 1933 bis 1945. Institut für Zeitgeschichte, Michael Schwartz (Hg.), München: Oldenbourg Wissenschaftsverlag, S. 107-114. DOI: https://doi.org/10.1524/9783486857504.107.

 

2014

Residuum der Queer History: Inter* als Restsymptom der Trennung von Geschlechter- und Sexualitätsgeschichte

in: Forschung im Queerformat. Aktuelle Beiträge der LSBTI*-, Queer- und Geschlechterforschung, Bundesstiftung Magnus Hirschfeld (Hg.), Bielefeld: transcript, S. 105-114. DOI: https://doi.org/10.14361/transcript.9783839427026.105.

 

2014

Гендер як проект?

in: Образ, тіло, порядок. Міждисциплінарність у сучасних гендерних дослідженнях, Katja Mishchenko, Susanne Strätling (Hg.), Kiew: Medusa, S. 102-125.

 

2015

Wendung nach Innen. Sozialpsychiatrie, Gesundheitspolitik und Psychopharmaka in der Deutschen Demokratischen Republik, 1960-1989

gemeinsam mit Viola Balz

in: Vierteljahreshefte für Zeitgeschichte 63/4, S. 539-567. DOI: https://doi.org/10.1515/vfzg-2015-0033.

 

2015

Einleitung

gemeinsam mit Käthe von Bose, Katrin Köppert, Karin Michalski, Patricia Treusch

I is for Impasse. Affektive Queerverbindungen in Theorie_Aktivismus_Kunst. Käthe von Bose, Ulrike Klöppel, Katrin Köppert, Karin Michalski, Patricia Treusch (Hg.), Berlin: b_books, S. 9-15.

 

2016

Aids-Krise in Deutschland revisited: zwischen Bio- und Affektpolitik

in: GENDER, Sonderheft 3: „Bewegung/en“, S. 75-87. DOI: https://doi.org/10.2307/j.ctvddznbv.9.

 

2017

Zur Aktualität kosmetischer Genitaloperationen im Kindesalter, in: Sexuologie 24/1-2, S. 83-91.

 

2017

Die "Verfügung zur Geschlechtsumwandlung von Transsexualisten" im Spiegel der Sexualpolitik der DDR [Drittveröffentlichung]

in: Konformitäten und Konfrontationen. Homosexuelle in der DDR. Rainer Marbach, Volker Weiß (Hg.), Hamburg: Männerschwarm, S. 64-69.

 

2019

Geschlechtstransitionen in der DDR

in: Auf nach Casablanca? Lebensrealitäten transgeschlechtlicher Menschen zwischen 1945 und 1980. Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, Landesstelle für Gleichbehandlung - gegen Diskriminierung, Berlin: [Broschüre], S. 84-90.

 

2019

Brennpunkt "uneindeutiges" Geschlecht – Beharrungsvermögen und Anpassungsfähigkeit der Medizin

in: No lessons from the intersexed? Anerkennung und Schutz intergeschlechtlicher Menschen durch Recht. Elisabeth Greif (Hg.), Linz: Trauner, S. 149-179.

 

2021

ACT UP-Kirchenprotest in Deutschland als translokale Aids-aktivistische Praxis

gemeinsam mit Eugen Januschke

in: Hamburger Journal für Kulturanthropologie (HJK) 13, S. 651-660.

 

2022

The European HIV/AIDS Archive: Building a queer counter-memory

gemeinsam mit Agata Dziuban, Eugen Januschke, Todd Sekuler, Justyna Struzik

in: Histories of HIV/AIDS in Western Europe. Janet Weston and Hannah J. Elizabeth (Hg.), Manchester: Manchester University Press, S. 192-214. DOI: https://doi.org/10.7765/9781526151223.

 

2022 [im Erscheinen]

Die „Intersexualitätslehre“ in der Weimarer Republik. Zur verschränkten Geschichte von Sexualitäts- und Geschlechternormen

In: TO BE SEEN. Queer Lives 1900-1950 (Ausstellungskatalog). Karolina Kühn, Mirjam Zadoff (Hg.), München: Hirmer.

Rezensionen

 

1998

Herculine Barbin, ein Fall von Hermaphroditismus, ein Fall für Michel Foucault

in: BLAU 19, S. 14

 

2010

Geschichte der Geschlechterordnung: Rezension zu Differenz und Vererbung von Helga Satzinger

in: GID: Gen-ethischer Informationsdienst 203, S. 44.

 

2013

Uta Schirmer, Geschlecht anders gestalten: Drag Kinging, geschlechtliche Selbstverhältnisse und Wirklichkeiten, transcript, Bielefeld 2010

in: Sexuologie 20/1-2, S. 108-109.

 

2013

Uta Schirmer, Geschlecht anders gestalten: Drag Kinging, geschlechtliche Selbstverhältnisse und Wirklichkeiten, transcript, Bielefeld 2010

in: Gender 3, S. 155-157.

Sonstige Veröffentlichungen

 

1994 – 1998

BLAU

Heftredaktion und Artikel zu Gender- und anderen Themen.

 

1998                                                                                                   

Weglaufhaus Berlin

gemeinsam mit Thomas Fink

in: „Haste mal ´ne Mark?“ Zwischen Platte und Psychiatrie. Dachverband Psychosozialer Hilfsvereinigungen (Hg.), (Broschüre), S. 30-35.

 

2000

To live in health and dignity. In promotion of mental health and social reinsertion for „disadvantaged people“. Berlin – local report, Mental Health Europe & Mental Health and Social Exclusion (Hg.), (Broschüre)

gemeinsam mit Thomas Fink und Patricia Di Tolla.

 

2006

Prinzipismus Zweigeschlechtlichkeit. Zum Menschen- und Gesellschaftsbild in der medizinisch-psychologischen Umgangsweise mit Intersexualität

in: Männlich – weiblich – menschlich? Trans- und Intergeschlechtlichkeit. Dokumente lesbisch-schwuler Emanzipation 22. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport (Hg.), Berlin (Broschüre), S. 118-138.

 

2006

Prinzipismus Zweigeschlechtlichkeit. Zum Menschen- und Gesellschaftsbild in der medizinisch-psychologischen Umgangsweise mit Intersexualität [Zweitveröffentlichung]

in: Quer – denken, lesen, schreiben 12, S. 12-22.

 

2009

French and German Diphtheria Serum Research and the Reconfiguration of Cultural Boundaries

in: Ways of Regulating: Therapeutic Agents between Plants, Shops and Consulting Rooms (= Preprint 363, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte). Jean Paul Gaudillière, Volker Hess (Hg.), Berlin (Broschüre), S. 77-93.

 

2009

GID-Spezial 9: „Aus dem Bio-Baukasten – Sexy Gene“

Heftredaktion.

 

2009

Intergeschlechtlichkeit ist kein medizinisches Problem!

gemeinsam mit Ins A Kromminga und Blaine

in: GID-Spezial 9: „Aus dem Bio-Baukasten – Sexy Gene“, S. 21-26.

 

2009

Zwitter, Zweifel, Zwei-Geschlechter-Norm

in: GID-Spezial 9: „Aus dem Bio-Baukasten – Sexy Gene“, S. 5-12.

 

2011

Möglichkeitssinn und Wirklichkeitssinn. Interview

in: Geschichte als Passion. Über das Entdecken und Erzählen der Vergangenheit. 10 Gespräche. Alexander Kraus, Birte Kohtz (Hg.), Frankfurt am Main, New York: Campus, S. 295-321.

 

2011

GID: Gen-ethischer Informationsdienst 208: „Substanzielle Politik. Psychopharmaka“

Heftredaktion.

 

2011

Das x-te Geschlecht. Ist die Geschlechtsregistrierung überholt?

in: Jungle World 43 (27.10.11).

 

2011

Queer-feministische Politik und Inter*-Bewegung – Neuentdeckung eines unbekannten Kontinents?

in: Arranca! 44, S. 61-62.

 

2012

Intersex im Fokus der Wissenschaft – Anregungen für eine respektvolle Forschung

in: anders und gleich in NRW – Gleichstellung und Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt. Forschungsstand, Tagungsdokumentation, Praxisprojekte. Ilse Lenz, Katja Sabisch, Marcel Wrzesinski (Hg.), Essen (Broschüre), S. 92-95.

 

2012

Geschlechtergrenzen geöffnet?

in: GID: Gen-ethischer Informationsdienst 211, S. 35-37.

 

2013

Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken ...

in: Zeitgeschichte in Hamburg. Nachrichten aus der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg (FZH) 2012. Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg (Hg.), Hamburg (Selbstverlag), S. 49-53.

 

2013

Activists and Allies. Ein Gespräch

gemeinsam mit Del LaGrace Volcano

in: Inter. Erfahrungen intergeschlechtlicher Menschen in der Welt der zwei Geschlechter. Elisa Barth, Ben Böttger, Dan Christian Ghattas, Ina Schneider (Hg.), Berlin: NoNo, S. 73-78.

 

2013

„Warum sollte die Frage der Geschlechtszuweisung den Mediziner_innen überlassen sein?“ Interview

in: Mein intersexuelles Kind: weiblich männlich fließend. Clara Morgen (Hg.), Berlin, Förbau: Transit, S. 102-104.

 

2014

GID: Gen-ethischer Informationsdienst 222: „Selbstbestimmung? Zwischen Emanzipation und Selbstmanagement“

Heftredaktion.

 

2014

Das Kind als Projekt. Ein Streitgespräch zwischen Rebecca Maskos, Sarah Diehl und Ulrike Klöppel

in: GID: Gen-ethischer Informationsdienst 227, S. 11-14.

 

2015

Geschlechter- und Sexualitätsnormen in medizinischen Definitionen von Intergeschlechtlichkeit

in: Geschlechtliche Vielfalt: Begrifflichkeiten, Definitionen und disziplinäre Zugänge zu Trans- und Intergeschlechtlichkeiten. Begleitforschung zur Interministeriellen Arbeitsgruppe Inter- & Transsexualität. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Arn Thorben Sauer (Hg.), Berlin (Broschüre): S. 110-118.

 

2015

Erzwungenes Geschlecht. Intersexualität bei Neugeborenen

in: Der Tagesspiegel 22473 (28.07.15), S. 22.

 

2015

Girl-Monster or Boy-Monster? Ein Gespräch über künstlerisches Arbeiten als affektive Intervention in die Zwei-Geschlechter-Ordnung

gemeinsam mit Ins A Kromminga

I is for Impasse. Affektive Queerverbindungen in Theorie_Aktivismus_Kunst. Käthe von Bose, Ulrike Klöppel, Katrin Köppert, Karin Michalski, Patricia Treusch (Hg.), Berlin: b_books, S. 132-141

 

2015

Transformationen der medizinischen Problematisierung ‘uneindeutigen’ Geschlechts seit dem 18. Jahrhundert

Vortragsmanuskript für Symposium „Männlich-weiblich-zwischen: Auf dem Weg zu einer langen Geschichte uneindeutiger Körper“, 15.12.2015 in Hannover

in: Domain: intersex.hypotheses.org. [https://intersex.hypotheses.org/1695].

 

2017

Der Dritte-Option-Beschluss und die Praxis kosmetischer Genitaloperationen an Kindern

in: Domain: verfassungsblog.de. [https://verfassungsblog.de/der-dritte-option-beschluss-und-die-praxis-kosmetischer-genitaloperationen-an-kindern/].

 

2017

Die Heilige Familie. Die Geschlechterforscherin Ulrike Klöppel über queere Wünsche, Handlungsspielräume und Kritik an Reproduktionstechnologien. Interview von Claudia Krieg

in: ak – analyse & kritik 626, S. 27.

 

2017

Vom Interview zum Datenrepositorium: Datenschutzgesichtspunkte

in: Domain: evifa.de. [http://www.evifa.de/cms/fileadmin/uploads/Datenrepositorien_unter_Datenschutzgesichtspunkten_Kloeppel.pdf].

 

2017

Solange weiter operiert wird

in: ak – analyse & kritik 633, S. 18.

 

2019

Das Zwei-Geschlechter-System als Menschenrechtsverletzung

Vortragsmanuskript für Kongress „Armut und Gesundheit“, 15.3.2019 in Berlin

in: Domain: www.armut-und-gesundheit.de. [https://www.armut-und-gesundheit.de/fileadmin/user_upload/Kongress/Kongress_2019/Online-Doku_2019/71_Kloeppel.pdf].

 

2019

Hissen der Inter*-Flagge in Berlin. Grußwort OII Deutschland von Ulrike Klöppel

in: Domain: oiigermany.org. [https://oiigermany.org/hissen-der-inter-flagge-in-berlin/].