Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

 

Seit einiger Zeit gilt mein besonderes Interesse der gesellschaftsgestaltenden Bedeutung von Migration und den damit verbundenen Prozessen einer Transnationalisierung „von unten“, insbesondere in urbanen Räumen und an den Grenzen des neuen Europas.

Als Beginn dieses Interesses könnte ich in etwa das Studienprojekt ausmachen, das ich als Hochschulassistentin am Frankfurter Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie gemeinsam mit Studierenden konzipiert und durchgeführt habe: Wir untersuchten damals den transnationalen Alltag in der Stadt, sei es in den Büros der Frankfurter Global City-Skyline oder in den Nachbarschaften, den Schulklassen, den Club- und Musikszenen der Migrationsmetropole Frankfurt („global heimat“, 2003).

Es folgte die wissenschaftliche Leitung des interdisziplinären, von der Kulturstiftung des Bundes finanzierten Projekts „Transit Migration“, das die laufenden Auseinandersetzungen globaler Migrationsbewegungen mit dem Grenzregime der Europäischen Union (in der Türkei, in Griechenland und Ex-Jugoslawien) ethnographisch studierte („Turbulente Ränder“, 2007). Daraus entstand mit weiteren Partnern (Dokumentationszentrum und Museum über die Geschichte der Migration in Deutschland, Köln; Kölnischer Kunstverein; Institut für Theorie und Gestaltung der Kunst, Zürich) die in Köln realisierte Gemeinschaftsausstellung „Projekt Migration“ (2005/2006), die ich ko-kuratierte.

Zuletzt, vor meiner Habilitation (2008) und dem Ruf an die Humboldt-Universität zu Berlin (2009), lehrte und forschte ich zwei Jahre am Institut für Soziologie der Ludwig-Maximilians-Universität, München. Dort arbeitete ich gemeinsam mit Ulrich Beck und den Kolleg/innen am Institut an Fragen der „inneren Globalisierung“ und der „Kosmopolitisierung“ europäischer Migrationsgesellschaften.

Zu meinen derzeitigen Schwerpunkten in Lehre und Forschung gehören globale / postkoloniale Moderne(n), urbane Kulturen, Migration und Tourismus im / aus dem Mittelmeerraum, Mobilität und Grenze, Transnationalisierung und Europäisierung. Dabei gilt der Ethnographie kultureller, sozialer, politischer Praxis und den experimentellen Formaten einer interdisziplinären Zusammenarbeit an den Schnittstellen von Wissenschaft, politischem Aktivismus und Kunst meine besondere Aufmerksamkeit.

Ausbildung / Tätigkeiten

  • Seit November 2009 Professorin am Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin.
  • 2007–2009 Hochschulassistentin am Lehrstuhl Ulrich Beck, Institut für Soziologie der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2008 Habilitation für das Fach Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie" an der Goethe-Universität, Frankfurt a.M.; Habilitationsschrift: „Reflexive Mediterranisierung. Tourismus, Migration und die Verhandlungen der Moderne an den Grenzen Europas“
  • 2000–2006 Hochschulassistentin am Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, Goethe-Universität, Frankfurt a.M.
  • 1997–1999, 1988–1995 Forschungsassistentin am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung, Frankfurt a.M. (DIPF), in der Abteilung für Soziokulturelle Rahmenbedingungen des Bildungswesens (1997 – 1999) und der Abteilung für Allgemeine und Vergleichende Erziehungswissenschaft (1988 – 1995)
  • 1997 Promotion zum Dr. phil. mit einer Dissertation zum Thema „Die Macht des Ethnischen: Grenzfall Russlanddeutsche. Perspektiven einer politischen Anthropologie“
  • 1988 Magistra Artium, mit einer Arbeit zum Thema „Histourismus. Fremdenverkehr und lokale Selbstbehauptung“
  • 1980–1988 Studium der Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, Erziehungswissenschaften und Kunstgeschichte an der JWG-Universität, Frankfurt a.M.

 

Akademische Mitgliedschaften

 

Akademische Positionen und Ämter

 

Herausgeberische Tätigkeiten

  • Mitherausgeberin der Europeanist Studies in Socio-Cultural Anthropology and Ethnology, Lit-Verlag
  • Mitherausgeberin des Anthropological Journal of European Cultures, Berghahn Publishers