Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

Lehre

  • WS 2013/14
    Nachhaltige Technologien und soziale Teilhabe: Wirtschaft und Gesellschaft als Labor? (SP), Feldforschung, Textphase, Ergebnispräsentation ), 4-stündig
  • SoSe 2013
    Nachhaltige Technologien und soziale Teilhabe: Wirtschaft und Gesellschaft als Labor? (SP), Archivstudium und Feldforschung), 4-stündig, mit Exkursion
  • Geschlossene Wissenschaft? Akteure – Praxen – Theorien der Ethnographie in der DDR / 1960er bis 1980er Jahre (PS) (zus. m. S. Imeri), 4-stündig
  • WS 2012/13
    Einführung in die Kulturtheorien (ES), 4-stündig
    Nachhaltigkeit ethnografieren (HS)
  • SoS 2012
    Totgesagte leben länger – Land- und GrenzbewohnerInnen im Paradox zwischen demografischen Prognosen und Naturschutz, Ökotourismus sowie dem Green New Deal. (HS) (zus. m. E. Meyer-Renschhausen, FU Berlin), 4-stündig – mit Exkursion
  • WS 2011/12
    Feldforschen im Archiv?  (PS) (zus. m. S. Imeri),  4-stündig
  • WS 2010/11
    Das Primat der Wahrnehmung: Feldforschung als Methode – Eine wissenschaftsgeschichtliche Annäherung (S)
    Naturkonzepte in der Geschichte der Disziplin (HS)
  • SoS 2010
    Alltagskultur im Museum: Profile und neue Aufgaben – mit Exkursion (S)
    Transitzone Dorf: Ein Ort zwischen Bodenreform und Kollektivierung (SP), (zus. m. E. Meyer-Renschhausen, FU Berlin), 4-stündig
  • WS 2009/10
    Transitzone Dorf: Ein Ort zwischen Bodenreform und Kollektivierung,
    (zus. m. E. Meyer-Renschhausen, FU Berlin), 4-stündig - mit Exkursion
  • SoS 2009
    Einführung in die Kulturtheorien (ES), 4-stündig
    Umbrüche – Aufbrüche nach 1945: Migration – Integration – Bodenreform – Kollektivierung (SP), (zus. m. E. Meyer-Renschhausen, FU Berlin), 4-stündig
  • WS 2008/09
    Spurenlesen in der Kulturgeschichte: Von Karl Lamprecht bis Peter Burke (S)
  • SoS 2008
    Einführung in die Kulturtheorien  (ES), 4-stündig
    Handwerker als Stadtverordnete und Stifter: Die Gründung der 16. Gemeindeschule, Ein Ausstellungsprojekt (S)
  • WS 2007/2008
    Der »Friedrichswerder« zwischen Gestern und Heute – Biografie des Gebietes um die Berliner Mohrenstraße (S)
    Abschied vom Folklorismus – Stimmen zur Volkskunde/Ethnographie in Berlin/DDR (S), mit Exkursion zum Wossidlo-Archiv, Rostock
  • SoS 2007
    Zwischennutzungen in der Regionalentwicklung. Temporäre Selbsthilfeprojekte im »peripheren« Raum (S) (zus. m. E. Meyer-Renschhausen, FU Berlin), Exkursion nach Polen
    Die Mohrenstraße in Berlin-Mitte: Politik, Industrie und Wissenschaft zwischen Wohn- und Nobelviertel (S)
  • WS 2006/07
    FrauenAlltag im östlichsten deutschen Osten: Das Beispiel Eisenhüttenstadt,
    (zus. m. U. Mohrmann und S. Jacobeit (PS), 4-stündig
  • SoS 2006
    Nachhaltigkeit als Lebensform: »Alternative« Landwirtschaft als kulturökologisches Phänomen. Das Beispiel Wallmow/Uckermark (PS),  4-stündig
    FrauenAlltag im östlichsten deutschen Osten: Das Beispiel Eisenhüttenstadt, (zus. m. U. Mohrmann und S. Jacobeit (PS), 4-stündig, Exkursion
  • WS 2005/06
    Nachhaltigkeit als Lebensform: »Alternative« Landwirtschaft als kulturökologisches Phänomen. Das Beispiel Wallmow/Uckermark (PS),  4-stündig, Exkursion
    FrauenAlltag im östlichsten deutschen Osten: Das Beispiel Eisenhüttenstadt,
    (zus. m. Ute Mohrmann und Sigrid Jacobeit (PS), 4-stündig
    Einführung in die Empirischen Methoden (ES) 4-stündig
  • SoS 2005
    Nachhaltigkeit als Lebensform: »Alternative« Landwirtschaft als kulturökologisches Phänomen. Das Beispiel Wallmow/Uckermark (PS), 4-stündig
    Grenzgängerinnen: Frauen in der Regionalentwicklung – Chancen und Probleme der polnisch-deutschen Grenzregion ein Jahr nach dem EU-Beitritt Polens. Vergleich der Euroregionen: Spree-Neiße-Bober, Pro Europa Viadrina und Pomerania (S), (zus. m. E. Meyer- Renschhausen, FU Berlin) –  mit Exkursion in die deutsch-polnische Grenzregion
  • WS 2004/05
    Einführung in die Empirischen Methoden der Europäischen Ethnologie (ES), 3-stündig
    Windkraft: Nein Danke! Alte Debatte im neuen Gewand? (S)
  • SoS 2004
    »Dem Morgenrot entgegen...« DDR-Volkskunde auf dem Weg in die Moderne? Volkskundliche Forschungen in den 1950/60er Jahren (zus. m. Monika Wolf ) (S)
    Polen in der EU oder die EU in Polen – Selbstversorgerlandwirtschaft, Ökotourismus und Naturschutz als Entwicklungsperspektive für ein agrarstrukturell geprägtes Land? (S) (zus. m. E. Meyer-Renschhausen, FU Berlin) – mit Exkursion
  • SoS 2003
    Zwischen Ökonomie und Ökologie. Zum Problem der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft: Das Beispiel »Ökodorf Brodowin«, (PS), 4-stündig
  • WS 2002/2003
    Zwischen Ökonomie und Ökologie. Zum Problem der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft: Das Beispiel »Ökodorf Brodowin«, (PS), 4-stündig – Exkursion
    Schätze am Schiffbauerdamm: Problemgeschichte aus Quellen rekonstruiert (zus. m. M. Wolf ) (S)
  • SoS 2002
    Zwischen Ökonomie und Ökologie. Zum Problem der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft: Das Beispiel »Ökodorf Brodowin«, (PS), 4-stündig
  • WS 2001/2002
    Wanderungen nach Deutschland. Historische Migrationsforschung am Beispiel der Mark Brandenburg (S)
    Historische Anthropologie: Fragestellungen und Methoden (S)
  • SoS 2001
    Sustainable Development – »Alternative« Landwirtschaft als kulturökologisches Phänomen, Kompaktsemi-nar und Exkursion ( Modellprojekte in Thüringen, Sachsen, Brandenburg und in Mecklenburg-Vorpommern, zzgl. zwei Komplexveranstaltungen in Berlin und Marburg), gemeinsame Lehrveranstaltung mit dem Inst. für Europ. Ethnologie der Universität Marburg (H.-P. Zimmermann)
    Heimatmuseen: Profile und neue Aufgaben (S)
    Empirische Methoden der europäischen Ethnologie (ES), mit Tutorium, 4-stündig
  • WS 2000/2001
    Empirische Methoden der Europäischen Ethnologie (ES), mit Tutorium 4-stündig, (zus. m. M. Knecht)
    Ökologische Denk- und Handlungsansätze in der Geschichte (S) – mit Exkursion nach Mannheim und Bonn
  • WS 1999/2000
    Empirische Methoden der Europäischen Ethnologie, Einführungsseminar (ES), mit Tutorium, 4-stündig
  • SoS 1999
    Museen in den ostdeutschen Bundesländern im Transformationsprozess (Gastlehrauftrag am Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, Frankfurt/M. (S) (zus. m. Christian Hirte) – mit Exkursion nach Leipzig, Erfurt und Weimar
    Volkskundliche und kulturgeschichtliche Programme und Methoden unter besonderer Berücksichtigung der Mark Brandenburg und Berlins (S) – mit Exkursion nach Lüdersdorf und Entwicklung eines Ausstellungskonzeptes für Aspekte von Alltag und Geschichte des Vorlaubenhauses. Überlegungen zu einem musealen Konzept für das »Loewinghus«
  • WS 1998/99
    Feinkonzeption/Umsetzung/Eröffnung der Ausstellung: »Arbeit für den Feind«. Zwangsarbeiter-Alltag in Berlin und  Brandenburg  1939–45 Museumspark  Baustoffindustrie Rüdersdorf  (28.11.1998–1.3.1999), (S)
  • SoS 1998
    Zwangsarbeiterlager vor der Haustür: Realität und Widerschein im kollektiven Gedächtnis der Anwohner,  (HS/PS), 4-stündig – mit Exkursion nach Paris
    Einführung in die Kulturtheorien (HS) (zus. m. I. Merkel)
  • WS 1997/98
    Zwangsarbeiterlager vor der Haustür: Realität und Widerschein im kollektiven Gedächtnis der Anwohner, Archivstudium und Feldforschung (HS/PS) – mit Exkursionen nach Karlovy Vary und Nova Paka
  • SoS 1997
    Zwangsarbeiterlager vor der Haustür: Realität und Widerschein im kollektiven Gedächtnis der Anwohner (zus. m. K.  Noack), (HS) Projektseminar (PS), 4-stündig – mit Exkursion nach Prag
  • WS 1996/97
    Stacheldraht am Rand der Idylle – Zwangsarbeiterlager vor der Haustür, Hauptseminar (HS)
  • SoS 1996
    Musealisierungsversuche von DDR-Alltagskultur (S) – mit Exkursion nach Bonn und Köln
    Wanderungen nach Deutschland. Historische Migrationsforschung am Beispiel der Mark Brandenburg (S)
  • WS 1995/96
    Historische Anthropologie: Geschichte und moderne Konturen, Seminar (S)