Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Europäische Ethnologie | Perspektiven | Stellenangebote | Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in mit vorauss. 3/4-Teilzeitbeschäftigung E 13 TV-L HU

Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in mit vorauss. 3/4-Teilzeitbeschäftigung E 13 TV-L HU

Drittmittelfinanzierung befristet bis 30.11.2020

Beschäftigungsstelle: Institut für Europäische Ethnologie, Humboldt-Universität zu Berlin

Beschäftigungsverhältnis: Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (E13 TV-L HU)

Bewerbungsfrist: 09.06.2017

Kennziffer: DR/050/17

 

Aufgabengebiet

  • Wiss. Dienstleistungen in der Forschung im Rahmen des DFG-Forschungsprojekts „,Keine Rechenschaft für Leidenschaft!´ Aids-Krise und politische Mobilisierung in den 1980er und frühen 1990er Jahren in Deutschland“, insb. Bearbeitung des Schwerpunkts „Soziale Differenzen, Diversität und Bewegungskultur“;
  • Durchführung von Archivrecherchen und Interviews;
  • Mitarbeit im größeren Forschungsnetzwerk zu AIDS/HIV-Gesundheitspolitiken und -Bewegungsgeschichte am IfEE (EUROPACH) sowie beim Aufbau des AIDS Oral History Archive;
  • Aufgaben zur eigenen wiss. Qualifizierung (Promotion)

Anforderungen

  • Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium in Europäischer Ethnologie/ Kulturanthropologie, Gender Studies oder einer vergleichbaren Disziplin (mit mögl. sehr gutem Abschluss);
  • Kenntnisse der historischen Anthropologie;
  • Erfahrungen mit Archivarbeit sowie Vorkenntnisse zu Aspekten des Forschungsthemas erwünscht;
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift;
  • Kenntnisse im Umgang mit gängigen Software- und Datenbankprogrammen

 

Bewerbung

Bewerbungen (einschl. Schreibprobe im Umfang von max. 10.000 Zeichen) sind unter Angabe der Kennziffer DR/050/17 an die

Humbold-Universität zu Berlin
Philosophische Fakultät
Institut für Europäische Ethnologie
Frau Prof. Binder
Unter den Linden 6
10099 Berlin

 

oder per E-Mail an:

beate.binder@hu-berlin.de

 

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber_innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbungen nur Kopien beizulegen.