Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Europäische Ethnologie | Perspektiven | Stellenangebote | Beschäftigter (m/w/d) mit 90 v. H. d. regelm. Arbeitszeit – E 6 TV-L HU

Beschäftigter (m/w/d) mit 90 v. H. d. regelm. Arbeitszeit – E 6 TV-L HU

Institut für Europäische Ethnologie, Humboldt-Universität zu Berlin; Bewerbungsschluss: 20.06.2018

Beschäftigungsstelle: Institut für Europäische Ethnologie

Kennziffer: AN/119/18

 

Aufgabengebiet

  • Führung von Lehrstuhlsekretariaten, insb. Erledigung allg. Sekretariats-, Verwaltungs-, Organisations- und Kommunikationsaufgaben einschl. Korrespondenz und Schreiben wiss. Texte (z. T. in Englisch)

  • Vorbereitung von Personalvorgängen

  • Verwaltung von Dritt- und Haushaltsmitteln; Bearbeitung von Beschaffungsvorgängen

 

Anforderungen

  • Abgeschlossene Ausbildung in einem Verwaltungsberuf bzw. vergleichbare Kenntnisse und Erfahrungen
  • Grundkenntnisse im Haushaltsrecht
  • Beherrschung der gängigen Office-Software sowie der modernen Kommunikations- und Informationstechniken
  • sichere Beherrschung der deutschen Sprache
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Organisationsgeschick, soziale Kompetenz, Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit
     

 

Bewerbung

Bewerbungen sind innerhalb der o. g. Frist unter Angabe der Kennziffer AN/119/18 zu richten an die

Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Europäische Ethnologie
Frau Prof. Binder
Mohrenstraße 41
10117 Berlin

 

oder

per E-Mail in einer PDF-Datei an direthno@hu-berlin.de

 

Es wird darum gebeten, in der Bewerbung Angaben zur sozialen Lage zu machen. Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber_innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Da keine Rücksendung von Unterlagen erfolgt, wird gebeten, auf die Herreichung von Bewerbungsmappen zu verzichten und ausschließlich Kopien vorzulegen.

* Ausnahmen sind nach Einzelfallprüfung einer begründeten Prognose über die notwendige Reststudienzeit möglich. Die Interessenvertretung der studentischen Hilfskräfte ist der Personalrat der studentischen Beschäftigten.