Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Europäische Ethnologie | Perspektiven | Stellenangebote | 3 SHK-Stellen im südafrikanisch-deutschen Promotionskolleg "Transformative Religion" zu besetzen

3 SHK-Stellen im südafrikanisch-deutschen Promotionskolleg "Transformative Religion" zu besetzen

Beginn des Beschäftigungsverhältnisses: 01.02.2021

Beschäftigungszeitraum: 24 Monate

Arbeitszeit: 40 Stunden / Monat

Kennziffer: 21/45/01/-02/-03

Ende der Bewerbungsfrist: 3.12.2021

Eine der hier (siehe Ausschreibungstext weiter unten) ausgeschriebenen Stellen beinhaltet die direkte Zusammenarbeit mit mir (Prof. Dr. Regina Römhild) -  auch wenn die Anstellung offiziell am Lehrstuhl für Systematische Theologie (Torsten Meireis) erfolgt. Als eine der Verantwortlichen in diesem transkontinentalen Promotionsprogramm brauche ich dringend SHK-Unterstützung für die Organisation von Vorträgen und Workshops mit spannender internationaler Besetzung. Thematisch geht es um „Religion“ als situiertes Wissen und dessen Rolle im sich verändernden Alltag postmigrantischer, postkolonialer Gesellschaften (Deutschland, Südafrika u.a.). 
 
Aus meiner Sicht sind wichtige Voraussetzungen:
  • möglichst schon 2. Fachsemester  Europäische Ethnologie, Studienabschluss nicht vor 31.1.2023
  • hohes Interesse am Thema und an post-/dekolonialen Perspektiven
  • Bereitschaft und Fähigkeit zum kreativen Mitdenken und -gestalten
  • SEHR gute Englischkenntnisse
  • Viel Organisationstalent, ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit

 

Bei Interesse und ausreichender Eignung schickt Eure Bewerbung bitte bis zum 3. Dezember 2021 unter der Kennziffer 21/45/01/-02/-03 an den Koordinator des Graduiertenkollegs, Dr. Clemens Wustmans, vorzugsweise in Form eines PDF-Dokuments per Email an transformative-religion@hu-berlin.de
 
Für Fragen gerne an mich wenden.
 
Regina Römhild, IfEE
 
 
Im internationalen, transdisziplinären Graduiertenkolleg 2706 Transformative Religion. Religion as Situated Knowledge in Processes of Social Transformation (einer durch DFG und NRF geförderten Kooperation der Humboldt-Universität mit der Stellenbosch University, der University of the Western Cape sowie der University of KwaZulu-Natal in Südafrika) sind zum 1. Februar 2022 für den Zeitraum von zunächst 24 Monaten drei Stellen als Studentische Hilfskraft im Umfang von je 10 Stunden pro Woche zu besetzen.
Ihr Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit im Graduiertenkolleg, speziell die Literaturrecherche und -beschaffung sowie Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von Konferenzen und anderen Veranstaltungsformaten.
Voraussetzungen sind das Studium einer für das Graduiertenkolleg einschlägigen Fachrichtung (insb. Theologie, Religion and Culture oder Europäische Ethnologie), Kenntnisse der gängigen Office-Programme sowie sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Vorausgesetzt werden die Bereitschaft zu interdisziplinärer, internationaler Zusammenarbeit und ein hohes Maß an Teamfähigkeit. Erwünscht sind Erfahrungen in interkultureller Zusammenarbeit mit dekolonialer Perspektive. Weitere Informationen zum Graduiertenkolleg finden Sie online unter www.transformative-religion.de
Schriftliche Bewerbungen sind bis zum 3. Dezember 2021 unter der Kennziffer 21/45/01/-02/-03 an den Koordinator des Graduiertenkollegs, Dr. Clemens Wustmans, zu richten, vorzugsweise in Form eines PDF-Dokuments per Email an transformative-religion@hu-berlin.de.
Es ist möglich, in der Bewerbung Angaben zur sozialen Lage zu machen. Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen* besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da keine Rücksendung von Unterlagen erfolgt, wird gebeten, auf die Zusendung von Bewerbungsmappen zu verzichten und Unterlagen ausschließlich digital einzureichen.