Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Europäische Ethnologie | Perspektiven | Stellenangebote | Studentische Hilfskraft für das DFG-Projekt "Antipsychiatrie" und Stadt

Studentische Hilfskraft für das DFG-Projekt "Antipsychiatrie" und Stadt

Beschäftigungsstelle: Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie Beginn des Beschäftigungsverhältnisses: baldmöglichst

Beginn des Beschäftigungsverhältnisses: 01.12.2021

Beschäftigungszeitraum: 24 Monate

Arbeitszeit: 40 Stunden / Monat

Vergütung z.Z. 12,68 Euro pro Stunde (ab 1. Januar 2022 12,96 pro Stunde)

Kennziffer: 53/21

Beginn und Ende der Bewerbungsfrist: 08.11.-22.11.2021

 

Aufgabengebiet:

  • Mitarbeit im DFG-Projekt "Antipsychiatrie" und Stadt
  • Literaturrecherche & -beschaffung
  • Transkription von Interviews, thematische Recherchen, Unterstützung von Dokumentation

 

Anforderungen

  • Studium einer für das Aufgabengebiet einschlägigen Fachrichtung: Europäische Ethnologie, Gender Studies
  • Kenntnisse der gängigen Office-Programme
  • vorausgesetzt wird Rechercheerfahrung
  • erwünscht sind gute Englischkenntnisse

 

Bewerbung

Bewerbungen sind innerhalb der oben genannten Frist unter Angabe der o.g. Kennziffer zu richten an:

Institut für Europäische Ethnologie/CARMaH

Prof. Beate Binder

vorzugsweise per email: beate.binder@hu-berlin.de

Bitte in einer PDF-Datei zusammenfassen

 

Es wird darum gebeten, in der Bewerbung Angaben zur sozialen Lage zu machen. Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Berwerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da keine Rücksendung von Unterlage erfolgt, wird gebeten, auf die Herreichung von Bewerbungsmappen zu verzichten und ausschließlich Kopien vorzulegen.