Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Europäische Ethnologie | Termine | Institutskolloquium Wintersemester 2017/2018

Institutskolloquium Wintersemester 2017/2018

Wann 09.01.2018 von 16:00 bis 18:00 (Europe/Berlin / UTC100) iCal
Wo 311
Kontaktname
Website Externe Website öffnen

Wie Phönix aus der Asche?
Von der Ethnografie zur Europäischen Ethnologie 1990-1994

 

1990 lag die Zukunft des Bereichs Ethnographie an der Sektion Geschichte der Humboldt-Universität in einer Autonomisierung als eigenständiges ethnologisches Institut. 1994 wurde das Institut für Europäische Ethnologie gegründet. Wie die Universität im Ganzen hatte auch das Institut erhebliche Veränderungen zu bewältigen. Wie sich das Zusammenwachsen von DDR- und BRD-Kollegen in eine neue Wissenschaftslandschaft gestaltete und welche Auswirkungen dies für die Entwicklung im Fach zeitigte, diskutieren:

  • Ute Mohrmann, Professorin der Ethnographie im Ruhestand und Leiterin des Bereichs Ethnographie,
  • Rolf Lindner, Professor der Europäischen Ethnologie im Ruhestand und nach der Wende einer der ersten westdeutschen Wissenschaftler am Bereich Ethnographie,
  • Ilko Sascha-Kowalczuk, Projektleiter in der Forschungsabteilung der BStU und als Student der Geschichtswissenschaften aktiv beteiligt an den Umstrukturierungsprozessen der Humboldt-Universität, und
  • Gerd Dietrich, Professor der Geschichtswissenschaften im Ruhestand und einer der ostdeutschen Wissenschaftler, die von der Akademie der Wissenschaften der DDR an die HU wechselten.

Das Podium wird von Blanka Koffer moderiert.