Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Europäische Ethnologie | Termine | Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Tahani Nadim

Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Tahani Nadim

Wann 22.01.2019 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Berlin / UTC100) iCal
Wo Møhrenstrasse 41, Raum 408

Das Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin, das Centre for Anthropological Research on Museums and Heritage (CARMAH) und das Museum für Naturkunde Berlin laden ein zur Antrittsvorlesung von

Prof. Dr. Tahani Nadim
Data natures: of ethnographies, troubles and bridges

anlässlich ihrer Bestellung zur S-W1 Professur an der Humboldt-Universität zu Berlin und dem Museum für Naturkunde Berlin.

 

22. Januar 2019, 18:00 Uhr c. t.
Institute für Europäische Ethnologie, Raum 408
Møhrenstrasse 41
10117 Berlin

 

Tahani Nadim studierte Kunst- und Designgeschichte am Camberwell College of Arts, University of the Arts London. Sie promovierte 2012 in der Wissenschaftssoziologie an Goldsmiths, University of London, bei Prof. Mike Michael zum Thema Gensequenzdatenbanken, sozio-technische Imaginationen und datenbasierte Wissenspraktiken. Mit einer Fellowship Internationales Museum der Kulturstiftung des Bundes kam sie an das Museum für Naturkunde Berlin. Dort leitet sie die neue Forschungsabteilung Kultur- und Sozialwissenschaften der Natur (Humanities of nature).

Prof. Nadim forscht zu Datenpraktiken und Dateninfrastrukturen in den Naturwissenschaften, insbesondere aus der Perspektive der Science and Technologie Studies (STS). Die aktuellen Fragestellungen fokussieren sich auf die Verdatung der Natur, die politischen und gesellschaftlichen Folgen dieser Verdatung sowie die Gestaltung kollaborativer, künstlerischer und interdisziplinärer Wissenszugänge.

Die Antrittsvorlesung wird in englischer Sprache gehalten. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im Anschluss gibt es einen Umtrunk.
 


The Institute for European Ethnology of the Humboldt-Universität zu Berlin, the Centre for Anthropological Research on Museums and Heritage (CARMAH) and the Museum für Naturkunde Berlin invite you to the inaugural lecture of

Prof. Dr. Tahani Nadim
Data natures: of ethnographies, troubles and bridges

on the occasion of her appointment as a S-W1 professor at the Humboldt-Universität zu Berlin and the Museum für Naturkunde Berlin.

 

22 January 2019, 6:15pm
Institute for European Ethnology, Room 408
Møhrenstrasse 41
10117 Berlin

 

Tahani Nadim studied Art and Design History at Camberwell College of Arts London. She gained her PhD in 2012 in the sociology of science with Prof. Mike Michael at Goldsmiths, University of London. Her doctoral thesis was concerned with sequence databases, socio-technical imaginations and new knowledge practices. She arrived at the Museum für Naturkunde Berlin through an International Museum Fellowship of the German Federal Cultural Foundation. She heads the new department Humanities of nature.

Prof. Nadim’s research is based in science and technology studies (STS) and focuses on data practices and data infrastructures in the natural science. Current research questions concern the datafication of nature, its political and societal consequences and the development of collaborative, artistic and interdisciplinary ways of knowing.

The lecture will be held in English. Entry is free, no registration is required. There will be drinks afterwards.