Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Europäische Ethnologie | Termine | Institutskolloquium im Wintersemester 2019/20

Institutskolloquium im Wintersemester 2019/20

Wann 19.11.2019 von 14:00 bis 16:00 (Europe/Berlin / UTC100) iCal
Wo Hausvogteiplatz 5-7, Raum 0007

Ummauern: Schwindende Souveränität und Geschlecht

Beate Binder, Gaby Dietze (Berlin)

 

Abstract
In Form eines Quer-Denkens diskutiert der Vortrag aus Genderperspektive Konzepte von Souveränität und deren gegenwärtige Bedeutung. Ausgehend von Wendy Browns Überlegungen zum Zusammenhang von Abschottung und dem Niedergang von (nationalstaatlicher) Souveränität, sollen aktuelle Debatten um Citizenship mit anderen Formen struktureller Souveränität zusammengedacht werden.
 

Bios
Beate Binder ist Professorin für Europäische Ethnologie und Geschlechterstudien am Institut für Europäische Ethnologie der HU Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Politik- und Rechtsanthropologie sowie im Bereich feministische Anthropologie.

Gabriele Dietze ist unabhängige Wissenschaftlerin mit Affiliation am Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien der HU Berlin und an der Universität Bielefeld. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Race und Gender, Medien, Postkolonialität und Rechtspopulismus.
Zuletzt erschienen: Gabriele Dietze: Sexueller Exeptionalismus. Überlegenheitsnarrative in Migrationsabwehr und Rechtspopulismus