Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Europäische Ethnologie

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Europäische Ethnologie | Termine | Torsten Näser: „Stiefkind“ Film – (historische) Ausgangslage eines ethnografischen Wissensformats

Torsten Näser: „Stiefkind“ Film – (historische) Ausgangslage eines ethnografischen Wissensformats

Torsten Näser (Georg-August-Universität Göttingen) hält einen Vortrag zum Thema; mit anschließender Diskussion.
Wann 07.07.2014 von 19:30 bis 21:00 (Europe/Berlin / UTC200) iCal
Wo Raum 311, Institut für Europäische Ethnologie, Mohrenstraße 41, 10117 Berlin

Warum wird der Status des ethnografischen Films innerhalb ethno-kulturwissenschaftlicher Disziplinen in fast schon ritueller Anmutung immer wieder mit dem eines „Stiefkindes“ gleichgesetzt? Eine Antwort auf diese Frage vermag die sprachförmige Sinnordnung des Wissensformats, der Diskurs, in den der Film eingebettet ist und der ihn gleichzeitig konstituiert, zu geben. Ihn in  vergleichender Perspektive zu betrachten, wird im Mittelpunkt des Vortrags stehen.

 

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Schattendasein der Visuellen Anthropologie“ statt.